Großglockner Ultra Trail

Zitat Gripmaster: „Sie haben ein Monster geschaffen“

Wenn schon Trail, dann richtig, dachten sich wohl die Erfinder dieses „Geländelaufs“. Im Grunde ganz einfach: Kaprun – Kals am Glockner – Kaprun. Das ist die lange Version. Die Kurze zum Probieren: Kals bis Kaprun.

Mit Probieren ist aber nicht viel im Hause Rausch. Walter und Hans gehen natürlich aufs Ganze. Warum mit Kleinigkeiten abgeben. Für die beiden sind ja Straßen eher nebensächlich, wenn sie nicht gerade am Rennrad treten.

Die meisten in Nußdorf wissen auf Anhieb was es heißt, rund um den Glockner zu laufen. Viele kennen einige Passagen vom Tourengehen. Dass man das nicht an einem Samstag Vormittag macht ist klar. Deswegen fand der Start in Kaprun bei der Langdistanz um 18:00 am Freitag statt. Zielschluss für die 110 Km und 7000 HM am Samstag um 24:00. Gestärkt von vielen langen stundenlangen Trainings-Wanderungen sollte es passen. Walter und Hans  gingen die Sache entschlossen an und alles sah gut aus für ein familiäres Happyend am Glockner.

Walter musste leider dann nach gut 7 Stunden W.O. geben und den Bewerb beenden. Seine Beine machten nicht mehr mit. Er war aber damit in bester Gesellschaft. Auf der langen Strecke kamen von den 250 Teilnehmern nur 64 ins Ziel.  Darunter auch der „Gripmaster“ Stephan Repke. 

Hans kam als 18. ins Ziel! Rang 3 in der AK 50. Ein Standardergebnis muss man schon fast sagen. Weisheit – gepaart mit der Energie eines Bären. Das ist Hans. Praktisch ein YETI

Für die Mutter aller Ultra Trails, den UMTB gab es stolze 3 Punkte!

http://www.gripmastertrails.com/

http://www.ultratrailmb.com/

http://www.ultratrail.at/